Dienstleistung für private Nachfrager

Gute Kenntnisse des Wirtschaftsrechts qualifizieren bereits nach dem grundständigen Bachelorstudium Wirtschaftsrecht für beratende Tätigkeiten. Außergerichtliche Beratungsdienstleistungen beispielsweise in Bereichen wie - Mietrecht, - Steuerberatung, - Verbraucherschutz oder - Sozialrecht sind Berufsfelder, die im Auftrag institutioneller Anbieter oder in einer selbständigen Tätigkeit angeboten werden können. Auch als Rechtsbeistand können Wirtschaftsjuristinnen und Wirtschaftsjuristen für Privatleute tätig werden.

Berufliche Schwerpunkte im Bereich der Dienstleistung für Privatpersonen bieten sich auch in den Medien durch die kompetente Information zu rechtlichen Entwicklungen oder in der Arbeit bei Sozialverbänden und in Vereinen, die sich um Hilfestellung für ausgewählte Zielgruppen bemühen.

Fachkompetenz in Führungsverantwortung

In Unternehmen verschiedener Branchen sind Absolventinnen und Absolventen eines Wirtschaftsrechtstudiums bereits mit einem Bachelorabschluss gefragte Experten. Interne Prozesse und geschäftliche Abläufen, in denen das Unternehmen mit der Öffentlichkeit zu tun hat, werden durch das kombinierte ökonomische und juristische Wissen abgesichert. Zum Beispiel - im Rechnungswesen, - in der Personalentwicklung, - bei der Organisationsentwicklung und - in der Unternehmensführung sind die interdisziplinären Kenntnisse einzubringen.

Ministerien und Behörden der nachgeordneten Ebenen haben im gehobenen und höheren Dienst regelmäßig Bedarf an gut ausgebildeten Wirtschaftsjuristinnen und -juristen mit einem einschlägigen Masterabschluss. Als Führungskräfte und in Bereichen, die sich um die Fortentwicklung von Normen bemühen, können Experten im Verwaltungsrecht und anderen Rechtsbereichen ihre individuellen fachlichen Stärken einbringen.

Neutrale Instanz mit wirtschaftsjuristischem Know-how

Agenturen und Wirtschaftsberatungen, die sich auf Dienstleistungen in Bereichen wie - Wirtschaftsprüfung, - Gründungsberatung, - Unternehmensberatung oder - Organisationsentwicklungsberatung spezialisiert haben, bieten für Bachelor und Master in Wirtschaftsrecht interessante Positionen mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen. Aufgaben der Wirtschaftsförderung sind auch in beruflichen Schwerpunkten wie - Marketing, - Regionalplanung oder - Investorenbetreuung von Wirtschaftsjuristinnen und -juristen kompetent zu übernehmen.

Wissenschaft, Forschung und Normenentwicklung sind Tätigkeitsfelder, in denen sich Absolventinnen und Absolventen mit einem Master in Wirtschaftsrecht interessante Aufgabenbereiche bieten. An Universitäten, privaten Hochschulen und in unabhängigen Forschungseinrichtungen sowie in Politikberatungsagenturen sind Wirtschaftsrechtfachleute mit entsprechenden Qualifikationen gefragt. Auch Verbände, Parteien und Nichtregierungsorganisationen, die mit der Evalutation und der Erstellung von Studien zu wirtschafts- und gesellschaftsrelevanten Themen beschäftigt sind, greifen nicht selten auf das fächerübergreifende Wissen von Fachkräften mit einem Wirtschaftsrechtstudium zurück.

Tipp der Redaktion

Verschiedene regelmäßig erscheinende Fachzeitschriften (u.a. NWB, ZIP) informieren laufend über Entwicklungen im wissenschaftlichen und praktischen Umfeld des Wirtschaftsrechts und geben interessante Hinweise auf berufliche Perspektiven.
Anzeigen
Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?